Als welcher anhand dem Nobelpreis ausgezeichnete US-Naturwissenschaftler Robert Hofstadter darüber hinaus sein Team 1956 im Stanford Linear Accelerator Center hochenergetische Elektronen auf ein kleines Wasserstofffläschchen feuerten, öffneten welche die Pforte zu einer neuen Weltalter der Physik. Bis dorthin dachte man, Protonen und Neutronen, allesamt denen der Atomkern besteht, seien die grundlegendsten Partikel der Wildnis. Sie galten denn „Punkte“ im Zimmer, denen es an physikalischen Dimensionen mangelte. Gegenwart wurde ruckartig klar, vorausgesetzt welche Massenpunkt gar non… Fundamental waren, zugunsten untergeordnet eine Ausweitung darüber hinaus eine komplexe intern Aufbau hatten.

Was Hofstadter überdies sein Team sahen, war eine kleine Abstecher in welcher Ansatz, dasselbe Elektronen beim Auftreffen gen den Hydrogen „gestreut“ oder zurückprallen. Dies deutete darauf hin, vorausgesetzt ein Kernel eine größere Anzahl war qua die punktförmigen Protonen mehr noch Neutronen, die solche einander vorgestellt hatten. Die weltweit folgenden Experimente an Beschleunigern – Maschinen, die Elementarteilchen uff wirklich hohe Energien treiben – läuteten einen Änderung des Weltbilds in unserem Konnivenz seitens Problemstellung ein.

Doch vieles verstehen wir bis heute un… Mit Hilfe von den Atomkern – ohne Unterschied wie unter Zuhilfenahme von die „starke Macht“, eine seitens vier fundamentalen Naturkräften, die ihn zusammenhält. Gegenwart könnte ein brandneuer Beschleuniger, welcher Electron-Ion Collider, der innerhalb des Jahrzehnts am Brookhaven National Laboratory in Long Island, USA, unter Einsatz von Förderung vonseiten 1.300 Wissenschaftlern jedweder dieser ganzen Welt gebaut werden soll, dazu zusteuern, in… Nachsicht des Kerns zu abändern eine neue Schicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *